islanda

Paradontose

Parodontose und deren Behandlung gehört zum Standard unserer Praxisleistungen.

Bei Parodontose ist der sog. Zahnhalteapparat derart beschädigt, dass er durch konservative Maßnahmen (sog. Kürettage) oder darüber hinaus gehend (sog. Lappenbehandlung) wieder hergestellt werden muss. Es hängt also vom Entzündungsgrad der Parodontose ab, ob eine einfachere Behandlung reicht oder ein chirurgischer Eingriff zum Zahnerhalt erforderlich ist.

Freiliegender Zahnhals vor operativer Korrektur Operative Deckung des Zahnfleischrückganges


Die erfolgreiche Parodontosebehandlung sichert den Zahnerhalt.

Therapie schwere Paradontose

Empfindliche Zähne und die Sicherung des Erfolges einer Parodontalbehandlung erfordern in der Zeit danach in jedem Fall eine regelmäßige professionelle Nachsorge (Prophylaxe).

Mikrobiologischer Nährboden für die Labordiagnostik bei Parodontose Befund der mikrobiologischen Labordiagnostik bei Parodontose